Was mich mit Radfahren verbindet

An erster Stelle für mich Abschalten vom Job. Die Kombination aus Draußen sein, Natur,
Anstrengung und Spaß ist für mich beim Radfahren perfekt gegeben.


Warum ich bei 24hforLife mitmache

Wir hatten 2016 viel Spaß bei den 24 Stunden Rad am Ring, Für mich das erste Mal und
dann ja auch nur als Ersatzmann für einen krankheitsbedingten Ausfall. Die Idee für
24forLife am Grill während der Pausen spontan geboren ist doch eine geniale Sache auch
als „Amateur” etwas zu etwas Guten beitragen zu können und dies mit dem sportlichen
Anreiz perfekt zu verbinden.


Welches Projekt mir am Herzen liegt

Alle Projekte die wir unterstützen leisten eine tolle Arbeit. Hier sind viele Menschen mit
viel Hingabe und Herzblut am Werk. Daher liegen mir alle Projekte am Herzen.
Mein persönliches Projekt zur Unterstützung ist der Förderverein für Fibrodysplasia
Ossificans Progressiva , kurz FOP Erkrankter. FOP ist auch als Münchmeyer Syndrom
bekannt.